Bildungsberatung des Kreises Lippe

Die Bildungsberatung des Kreises Lippe berät trägerneutral zu allen Fragen rund um die Weiterbildung. Unser Angebot beinhaltet u.a.die Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs, Orientierungs- und Laufbahnberatung, Unterstützung bei der Recherche nach Weiterbildungsangebots, Kompetenzfeststellung (ProfilPass), Informationen über finanzielle Fördermöglichkeiten und die Vermittlung an fachkompetente Beratungsstellen(Lotsenfunktion).

Ihre Bildungsberaterinnen:

Birgit Bugiel-Wißbrock, Kreishaus, Felix-Fechenbach-Str.5,
32756 Detmold, Tel. 05231/ 62-359, b.bugiel(at)kreis-lippe.de

Dr. Anja Mai, Kreishaus, Felix-Fechenbach-Str. 5
32756 Detmold, Tel. 05231/ 62-362,  a.mai(at)kreis-lippe.de

Nach telefonischer Absprache sind auch Beratungen in Bösingfeld (Bürgerhaus) und in Lemgo (Bildungsmeile/Handwerkerbildungszentrum) möglich.

Näheres zum Leitbild, unseren Qualitätsstandards und Angebot hier zum Download.

Die Bildungsberatung des Kreises Lippe fördert den zeitgemäßen Wissenserwerb auf struktureller und operativer Ebene. Sie unterstützt, informiert und berät Bürgerinnen und Bürger, Weiterbildungsinstitutionen, (pädagogische) Fachkräfte sowie Unternehmen zum Erwerb relevanter Schlüsselkompetenzen und Kulturtechniken.

Die Bildungsberatung des Kreises Lippe greift aktuelle Trends auf und entwickelt in enger Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Weiterbildung und Bildungsberatung/ Lippe und wissenschaftlichen Einrichtungen Strategien und Instrumente, die den Zugang zu Bildung erleichtern (System „Wege zur Weiterbildung“), mehr Transparenz in der Bildungslandschaft schaffen und die Angebotsstruktur bedarfsgerecht optimieren.

Dazu gehören die Beratung,  der Bildungskompass (www.lippe-bildungskompass.de), die Bildungsinfotheken, die Bildungshotline unter der 115 und die Schulung von Bildungslotsen.

Die Arbeitsbereiche  sind u.a. Ergebnis der strukturellen und operativen Aufbauarbeit im Rahmen der BMBF-Förderprogramme Lernende Regionen und Lernen vor Ort. Auch die Umsetzung weiterer innovativer Projekte über die Akquise von Fördergeldern steht auf der Agenda.